Archiv 2017

Rückblick auf ein spannendes und erlebnisreiches Jahr 2017

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu und wir haben endlich Zeit unsere Erlebnisse der letzten Monate einmal zusammenzufassen. Was ist alles passiert…

März 2017 – 30. Ortenau-Schau Offenburg

Nun, das Jahr begann mit der Meldung zur ersten Ausstellung eines jeden Jahres in Offenburg. Für uns ist das immer etwas Besonderes, da doch Offenburg im Jahr 2015 unsere allererste Erfahrung in Sachen Ausstellung war. Eigentlich wollten wir damals „nur mal so“ im Rahmen der Jüngstenklasse Ausstellungsluft schnuppern, um unseren Züchterinnen Uschi und Silke einen Gefallen zu tun und den Nachwuchs von Gordon und Frida vorzustellen. Danach hätte keiner von uns jemals daran geglaubt, was dieser Tag für Folgen haben würde. Wir waren infiziert vom Ausstellungsvirus.

Offenburg 2016 entwickelte sich dann im Jahr darauf für Barny und uns zu einer der spannendsten Ausstellung überhaupt, in der er in der Zwischenklasse startete und mit einem tollen Ergebnis herausging:

V1, CAC, CACIB und Alpensieger

Wir sind fast geplatzt vor Stolz auf unseren Buben.

Auch in diesem Jahr kann sich das Ergebnis sehen lassen. Barny erlief sich, zum ersten Mal mit mir im Schlepptau, im März 2017 ein tolles V2 und die Res.-Anw. Dt. Ch VDH.

An dieser Stelle vielen Dank an Silke Follner, die sich, wie bei jeder Ausstellung, meinem „kleinen Fähnchenträger“ angenommen hat. Das Ruten-Fähnchen haben wir mittlerweile ganz gut im Griff. Man merkt, auch Barny wird langsam erwachsen. Vielen Dank auch an meine Tochter Yasmina, die sich jedesmal zusammen mit Bonny und uns mitten in der Nacht auf den Weg zur nächsten Ausstellung, dem 100. Hundeseminar (oder was auch immer anliegt) aufmacht. Ohne Euch würde das alles nur halb soviel Spaß machen!


26. März – Verhaltenstest Hundeplatz Müdesheim

Nach all den Ausstellungen, Seminaren, etc. der vergangenen Monate haben wir uns entschlossen, den nächsten Schritt zu gehen und mit Barny die Zuchtzulassung im „Club für französische Hirtenhunde e. V.“ in Angriff zu nehmen.

Am 26. März war es dann soweit, der erste Teil, Verhaltenstest, stand auf dem Programm. Ich war, wie immer, etwas nervös, habe jedoch so gut es ging versucht, meine Aufregung nicht auf Barny zu übertragen. Unterstützt wurden wir beide durch die Gang der Dieburger-Berg-Familie Dieter, Uschi, Silke und Yasmina. Sogar Barnys Rudelpapa Frank war mit an Bord. Alle waren angereist um die Daumen life und vor Ort zu drücken. Was sollte da noch schief gehen…

Letztendlich hat dann auch alles prima funktioniert. Barny hat mir mit seiner fröhlichen Art die Aufregung genommen und mit einer schönen Beurteilung den Verhaltenstest erfolgreich bestanden.


22. April – Zuchtzulassung ALsFELD

Der Tag der Zuchtzulassung kam schneller als gedacht. Mein „kleiner Buddha“ war völlig gechillt und ließ die Beurteilung durch Spezialzuchtrichterin Frau Ingrid Gossens geduldig über sich ergehen.

Und dann war es geschafft:

Barny wurde ohne Auflagen zur Zucht zugelassen.


13. Mai – Ringtraining der LG Bayern in Müdesheim

An diesem Wochenende war Coaching für Bonny und Barny angesagt. Die LG Bayern hatte zum Ringtraining mit Christin Molitor und Dieter Schattschneider eingeladen. Es wurde ein informatives und lehrreiches Wochenende in Sachen Ausstellung mit sehr netten Menschen, das auf Wiederholung wartet.


weiteres zu Ausstellungen und seminaren 2017 folgt in Kürze….

Allererstes Treibball-Turnier am 24. September 2017

Wir haben uns am 24. September 2017 auf den Weg nach Lautertal im Odenwald gemacht um dort, nach nur knapp einem Jahr Training, unser allererstes Treibball-Turnier zu bestreiten. Ein toller Tag! Barny war völlig geflasht und wohl auch ein bisschen aufgeregt.

Im 1. Durchgang hat er, freundlich wie er eben ist, sämtliche Linienrichter erst mal freudestrahlend persönlich begrüßt und fand die sonst geliebten Bälle und die Stoppuhr im Hintergrund total nebensächlich. Das Herz der Zuschauer hatte er mit dieser Aktion schon mal in der Tasche.

Der 2. Lauf für die Kür funktionierte wesentlich besser und zum Schluss waren alle 3 Bälle im Tor. Ich bin mächtig stolz auf meinen „kleinen“ Chaoten. Wir sind mittlerweile ein richtig tolles Team geworden!

Unser erstes Ziel ist erreicht:

Barny wurde nicht wegen Wildpinkelei auf dem Platz disqualifiziert und die Bälle leben auch noch alle.

Vielen Dank an Helga Jankowski für ihre Engelsgeduld mit uns zotteligen Hippies vom Dieburger Berg.